walz-bauland

Wohnbebauung des Walz-Areals kann in die weitere Planung gehen

Der Bezirksbeirat Weilimdorf hat am Mittwochabend, 10. März 2010, “grünes Licht” für die weitere Bauplanung auf dem Gelände der ehemaligen Gärtnerei Walz an der U-Bahn-Haltestelle “Bergheimer Hof” gegeben. Unter Ergänzung von Punkten wie “kein Geschossbau über 3 Stockwerke” und Ausschreibung der Bauplanung als Wettbewerb konnte die Vorlage mit 14 Ja-Stimmen bei 3 Enthaltungen verabschiedet werden. Vorgesehen ist auf dem Areal ein “maßvolle Bebauung”, einige Häuser sollen in das Bauprogramm “Preiswertes Eigentum” der Landeshauptstadt Stuttgart eingegliedert werden, da die Infrastruktur an dieser Stelle besonders für junge Familien geeignet sei. Der Fußweg zur Mittenfeldstraße im Giebel soll unverändert bleiben und keine Durchfahrtsstraße werden, um einen sicheren Schulweg zu gewährleisten. Das Gelände der ehemaligen Tankstelle soll – nach einer Bodenuntersuchung – nun der Landwirtschaft zugeschlagen werden.

Die Parteien schlossen bei einer Enthaltung auch den mehrgeschossigen “Sozialen Wohnungsbau” an dieser Stelle aus, dieser sei mit Angeboten im Giebel mehr als genug repräsentiert.

Nicht aufgenommen wurde der Antrag von Michael Lateier (GRÜNE), dass die Vorlage dahingehend ergänzt wird, dass die Gebäude in “klimaneutraler Bauweise” hergestellt werden sollen. Diesem Vorschlag konnten sich die Vertreter der CDU, FDP und Freien Wähler nicht anschließen.

Ähnliche Beiträge

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald – Dringende Verkehrs-sicherungsmaßnahmen notwendig. Foto: Goede

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald

(LHS) Hitze, Trockenheit und Schadinsekten haben den Stuttgarter Bäumen in bislang nicht bekanntem Maße zugesetzt. „Die extrem hohen Temperaturen und der ausbleibende Niederschlag bringen unsere Bäume im Stadtgebiet und im