Tierrettung Gerlingen Copyright Andreas Rometsch

Außergewöhnliche Tierrettung in Gerlingen

(ARO) Zu einer außergewöhnlichen Tierrettung kam es am Donnerstag, dem 16.12.2021, im benachbarten Gerlingen.

Um kurz nach 16 Uhr alarmierten aufmerksame Passanten über den europaweiten Notruf 112 die Feuerwehr. Grund des Anrufes war die hilflose Lage einer Elster, die im Bereich der Dachverwahrung eines Wohngebäudes eingeklemmt war. Der bedauernswerte Vogel hatte sein Köpfchen in einen Spalt zwischen Wand und Regenrinne gesteckt und hing dort nun fest.

Tierrettung Gerlingen Copyright Andreas Rometsch

Mehrere Artgenossen umflatterten die hilflose Elster und versuchten verzweifelt ihr zu helfen. Diese Lage fand auch der Einsatzleiter der inzwischen eingetroffenen Gerlinger Feuerwehr so vor. Die nähere Erkundung ergab, dass ein Herankommen an den Vogel auf Grund der baulichen Gegebenheiten über tragbare Leitern nicht möglich war.

Da sich die Drehleiter der Feuerwehr Gerlingen bei einem Werkstattaufenthalt befand, wurde das Hubrettungsfahrzeug der Ditzinger Feuerwehr nachgefordert. Als die Drehleiterbesatzung aus Ditzingen kurze Zeit später eintraf wurde sie nicht nur von den Kollegen der Gerlinger Feuerwehr erwartet.

Auch rund 20 Kinder der unmittelbar angrenzenden Kita Bruhweg beobachteten aus sicherer Entfernung die beginnende Rettungsaktion. Nachdem die Drehleiter sicher abgestützt war, fuhr ein gemischter Trupp, bestehend aus je einem Ditzinger und einem Gerlinger Wehrmann mit dem Rettungskorb hinauf zu der völlig erschöpften Elster.

Tierrettung Gerlingen Copyright Andreas Rometsch

Behutsam umfasste einer der Retter den schwarz-weißen Vogel, während sein Kollege mit dem Halligan-Tool, einer Art Brechstange, behutsam den Spalt zwischen den Blechen erweiterte. Als der Freiraum ausreichend genug war, zog der Feuerwehrmann die Elster vorsichtig heraus und verstaute sie in der mitgeführten Tiertransportbox.

Tierrettung Gerlingen Copyright Andreas Rometsch

In dieser ging es dann mit Rettungskorb wieder auf den Boden, wo sich die Kinder durch die Löcher der Box vom glücklichen Ausgang der Rettungsaktion überzeugen konnten. Mit dem ebenfalls angerückten Löschfahrzeug ging es dann zur Gerlinger Feuerwache.

Dort traf kurze Zeit später die angeforderte Tierrettung Unterland ein. Nach einer kurzen Untersuchung stand fest, dass die Elster den Unfall, von einem großen Schreck abgesehen, unverletzt überstanden hatte. Daher entließen die Retter ihren gefiederten Patienten wieder in die Freiheit und beendeten den außergewöhnlichen Einsatz.

Bilder: Andreas Rometsch

 

Ähnliche Beiträge

Brand 3 Korntaler Landstraße Copyright Andreas Rometsch

Fassadenbrand im Industriegebiet

[ps] Am Mittwochnachmittag meldeten Arbeiter einen Fassadenbrand an einem Industrieobjekt im Weilimdorfer Industriegebiet.