022c32d830fd044b3ecb27d0563d023e

Handball: HBI gewann knapp 23:22 gegen Gerlingen

Zum Rückrundenauftakt musste die zweite Herrenmannschaft der Hbi Weilimdorf/Feuerbach gestern (18.12.) in Gerlingen antreten. Noch bevor die Kälte die Knochen der Spieler verlassen hatte, lag Gerlingen in Führung und konnte sich bis zur 15. Spielminute auf 6:3 absetzen. Bis zu diesem Zeitpunkt schien die komplette Mannschaft der Hbi im Winterschlaf zu weilen. Doch einer vermochte rechtzeitig den wärmenden Ofen anzuzünden. Wolfgang Wild war einmal mehr die Zuverlässigkeit in Person. Die Gerlinger Schützen verzweifelten reihenweise an seinen Künsten. Doch ohne Abwehr tut sich auch ein Meister seines Faches schwer. Und so konnte er die verdiente Führung der Gastgeber zu diesem Zeitpunkt nicht verhindern. In Unterzahl fand die Hbi dann ins Spiel und konnte erst zum 7:7 ausgleichen um später dann eine 10:12 Führung mit in die Pause zu nehmen. Die zweite Hälfte war dann eine Parallele zur ersten Hälfte. Gerlingen kam besser ins Spiel und übernahm die Führung. Zu diesem Zeitpunkt konnte man glauben, dass alle Hbi´ler die Pause im Freien verbracht hätten und zu Eissäulen erstarrt wären. Gerlingen konnte schalten und walten wie es beliebte und reihenweise über den Kreis zum Erfolg kommen. Lange Angriffe der Hbi beruhigten das Spiel und jedes Mal nah am Zeitspiel gelang es Stefan Schmied zum Torerfolg zu kommen. Erneut läutete eine Parade des Keepers die Wende ein und die Hbi konnte auf 20:23 davonziehen. Doch auch diesmal war der Sieg noch nicht in trockenen Tüchern. Unüberlegte Abspiele ließen Gerlingen wieder herankommen. Diesmal versuchte Gerlingen einen langen Angriff vorzutragen. Der Unparteiische ahndete dies mit einem Freiwurf für die Hbi. Somit war beim Stand von 22:23 das Spiel entschieden. Ein überaus glücklicher Sieg konnte gefeiert werden, denn über das „Wie“ fragt bereits heute keiner mehr.

Ähnliche Beiträge

Mirjam Gegler, GRÜNE, bei der Verpflichtung zur Bezirksbeirätin

Neue Grüne im Bezirksbeirat

(PB) Ein ausscheidendes ordentliches Mitglied und ein neues, sowie zwei neue stellvertretende Mitglieder: die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN — vertreten mit vier Sitzen —