Schlossplatz Stuttgart, Foto © Hans-Martin Goede

Immobilienmarkt Stuttgart 2024: Aussichten und Chancen

(PM) Stuttgart, als herausragender Immobilienstandort, befindet sich in einer wirtschaftlich stabilen Region, die deutschlandweit als stark und zukunftssicher gilt.

Die Landeshauptstadt von Baden-Württemberg zieht immer mehr Menschen an, da sie nicht nur eine reichhaltige Palette an lukrativen Industriearbeitsplätzen bietet, sondern auch durch ein attraktives Stadtbild besticht, dass Stuttgart zu einem begehrten Platz zum Leben macht. Die Stadt ist geprägt von Vielseitigkeit , spiegelt  jedoch auch die Herausforderungen wider, denen sich viele Immobilienmärkte gegenüber stehen: steigende Nachfrage nach Wohn- und Arbeitsflächen, knapper werdender Boden und der anhaltende Bedarf nach bezahlbarem Wohnraum stellen auch Stuttgart von eine komplexe Herausforderungslage. In einer Zeit, in der sich die Anforderungen rasch und tiefgreifend ändern, muss sich auch die Immobilienbranche neu aufstellen.

Genau aus diesem Grund stellen wir heute in diesem Artikel die zentrale Frage: Wie gestaltet sich die Zukunft des Immobilienmarkt Stuttgart? Angesichts internationaler Konflikte, steigender Inflation , erhöhter Bau- und Grundstückskosten, zunehmender öffentlicher Auflagen und dem Damoklesschwert der anrollenden Rezession, zeigen wir ihnen neue Perspektiven und werfen Fragen für die Branche auf. In diesem Kontext werfen wir einen genauen Blick darauf, wie Stuttgart auf die heutige Wellen der Zeit reagiert.

Immobilien Stuttgart: Marktüberblick

Trotz der wirtschaftlichen Stabilität im Ländle bleibt auch Stuttgart nicht frei von Turbulenzen durch die gegenwärtige weltweite Situation und verzeichnet einen stärkeren Rückgang bei den Neubauten als im Landesdurchschnitt. Laut einer aktuellen Studie des Marktforschungsinstituts des Immobilienverbandes Deutschland (IVD) Süd ist es bereits das zweite Jahr in Folge mit einer nahezu halbierten Zahl der Neubauten. Die Zurückhaltung der Käufer hat zu einem Preisrückgang sowohl bei Grundstücken als auch bei Häusern und Eigentumswohnungen geführt, wobei die Mieter bisher von den niedrigeren Preisen nicht profitieren.

Man hatte die Hoffnung, dass sich nach dem bereits angespannten 2022 die Lage auf dem Immobilienmarkt wieder etwas entspannen würde, diese Hoffnung hat sich allerdings nicht bestätigt. So gingen 2023 die Baugenehmigungen um 42,7% im Vergleich zum Vorjahr zurück, im Landesdurchschnitt waren es lediglich 25%.  Als Hauptgrund für den anhaltenden Rückgang sehen Experten an der recht ruckartigen Zinswende der EZB sowie enorm gestiegende Energiekosten sowie höhere Anforderungen an energetische Sanierungen.

Allerdings gibt es auch positive Neuigkeiten: Es sieht so aus, als würde sich die Abwärtsspirale erstmal nicht weiter fortsetzen. Für 2024 wird erwartet, dass wieder mehr Baugenehmigungen erteilt werden und ebenfalls die Kosten für energetische Sanierungen sinken, bzw neue Subventionen die Kostenlast senken.

Büro-Gewerbe- und Logistikimmobilien in Stuttgart

Als Stadt mit begrenztem Raum merkt auch Stuttgart die Herausforderungen des knappen Raums im Bereich der Gewerbeimmobilien. Im Vergleich zu der hitzigen Marktsituation von vor ein paar Jahren hat sich der Markt für Gewerbe und Industrieimmobilien wieder deutlich beruhigt. Zwar führten seit Ausbruch des Konfliktes in der Ukraine gestiegene Energiekosten auch hierzulande zu einer höheren Inflation und dementsprechend auch zu höheren Zinsen. Dies alles hat sich natürlich in einem Rückgang der direkten Investitionen widergespiegelt. Viele sehen aktuell keine wirtschaftlich lohnende Perspektive, um in neue Objekte zu investieren. Dementsprechend agieren Investoren eher abwartend, da viele auch auf ein absinkendes Preisniveau spekulieren. In diesem zurückhaltenden Umfeld sind die meisten Transaktionen vorübergehend ausgesetzt, bis sich die Gesamtsituation wieder positiver gestaltet.

Foto © FAUXELS, https://www.pexels.com/de-de/foto/foto-von-leuten-die-handshakes-tun-3183197/

Der Stuttgarter Immobilienmarkt ist in Bewegung, mindestens ebenso wie der Markt im Rest des Landes. Wenn man weiter über die Landesgrenzen hinaus schaut, eröffnen sich weitere neue lukrative Möglichkeiten für nachhaltige Investments. Im Wüstenemirat Dubai fühlen sich Investoren aus der ganzen Welt Zuhause. Der einzigartig diverse Markt bietet wirklich für jeden die passenden Immobilien in Dubai. Ebenso wie auf dem Stuttgarter Immobilienmarkt zählen auch in Dubai Lage und Zustand zu den Hauptfaktoren, die über den Wert einer Immobilie entscheiden. Lass dich beraten und finde noch heute dein Traumobjekt in Dubai.

Chancen und Trends: Stuttgart Immobilienmarkt 2024

CSD in Stuttgart, Foto © Maria Theodora Andrikopoulou, https://www.pexels.com/de-de/foto/stadt-strasse-landschaft-menschen-15782436/Baden-Württemberg gilt mit seinen wirtschaftlichen Zentren wie Stuttgart, Karlsruhe und Mannheim als Zugpferd der deutschen Immobilienwirtschaft und als Magnet für Fachkräfte in der Region.  Das führt natürlich zu einer nachhaltig wachsenden Nachfrage nach Gewerbe- und Wohnimmobilien, insbesondere in den städtischen Zentren. Dort sind, hingegen des Trends, in den letzten Jahren die Mietpreise noch weiter angestiegen, was Investoren natürlich freut. 

Ein weitere Chance des Immobilienmarktes in Stuttgart und Umgebung liegt in seiner Vielfalt. Von geschäftigen städtischen Zentren bis zu ruhigen ländlichen Landschaften bietet die Region ein breites Spektrum von Investitionsmöglichkeiten. Nehmen wir Böblingen, das durch seine idyllische Lage und hohe Lebensqualität besticht. Die Investition in Immobilien in Böblingen bietet Anlegern die Möglichkeit, in Nischenmärkte zu investieren, die oft weniger anfällig für die Schwankungen des Gesamtmarktes sind.

Ähnliche Beiträge

Hauterkrankung © https://www.pexels.com/photo/close-up-view-of-human-dry-skin-4046564/

Für was ist ein Moorbad gut?

(PM) Ein Moorbad (auch Badetorf genannt) ist eine traditionelle Form der Therapie, die seit Jahrhunderten bekannt ist und geschätzt wird – auch von Menschen in und um Weilimdorf.