Mobilitätswoche Stuttgart LHS

Neue Mobilitätskarten für die Stadtbezirke Weilimdorf, Botnang, Hedelfingen und Wangen

(LHS) Anlässlich der Stuttgarter Mobilitätswoche sind die neuen Mobilitätskarten für die Stadtbezirke Weilimdorf, Botnang, Hedelfingen und Wangen erschienen.

Den Bürgerinnen und Bürgern der jeweiligen Stadtbezirke wurde bereits dieser Tage ein Exemplar per Post zugesendet.

Die Mobilitätskarten informieren über das Angebot von Bussen und Bahnen der Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB), über Carsharing-Standorte, Stationen des RegioRad Stuttgart und weitere nachhaltige Mobilitätsformen.

Eine offizielle Vorstellung findet im Rahmen der Stuttgarter Mobilitätswoche am Sonntag, 19. September, um 10 Uhr auf dem Löwenmarkt statt. Die Bezirksbeiräte und Dr. Hans-Wolf Zirkwitz, Leiter des Amts für Umweltschutz, werden auf die nachhaltigen Mobilitätsangebote im Stadtbezirk aufmerksam machen und darüber informieren.

Das Team der Mobilitätsberatung wird außerdem mit ihrem Stand über alle Mobilitätsangebote in Stuttgart informieren. Zudem sind verschiedene Aktionen vor Ort geplant. So führen das Familienzentrum Giebel und der Treffpunkt Pfaffenäcker Rikscha-Fahrten durch. Um 10.30 Uhr startet eine Fahrradtour mit den Naturfreunden Weilimdorf, ein Begleitprogramm der SG Weilimdorf bietet „Bewegung mit Senioren“ an und um 11 Uhr beginnt ein Rundkurs „S’Läuft“.

Weitere Informationen zum Beispiel zu Fahrgemeinschaften sowie zu allen klimafreundlichen Mobilitätsangeboten gibt es bei der Mobilitätsberatung, Telefon mit Anrufbeantworter 216-88900 oder per E-Mail mobilitaetsberatung@stuttgart.de.

Alle bisher erschienenen Mobilitätskarten sind auch online verfügbar unter www.stuttgart.de/mobilitaetsberatung.

Ähnliche Beiträge

Pforzheimer Straße: Neue Lösungen braucht der Ort. Foto GOEDE

Pforzheimer Straße: Neue Lösungen braucht der Ort

(RED) – Die Pforzheimer Straße ist und bleibt im Herzen von Weilimdorf ein verkehrstechnisches Problem. Tagsüber verstopft, nachts immer wieder eine Rennstrecke, sie teilt den Ortskern in zwei Teile. Nun