Offene Württembergische Meisterschaften der Männer in Korb

(SSt) Nach 2019 fanden endlich wieder Württembergische Meisterschaften statt.

Dass die Sportler heiß auf das Event waren, war bereits an der Teilnehmerzahl ersichtlich: es waren 153 Sportler aus 47 Vereinen am Start. Die SG Weilimdorf konnte mit vier Teilnehmern starten. Geplant waren ursprünglich acht Starter, aber leider mussten einige ihre Verletzungen auskurieren oder sich auf Prüfungen vorbereiten.

Einen 3. Platz konnte der 17-jährige Paul Laible im 65 Freistil erkämpfen. Dabei unterlag er lediglich dem deutschen Vizemeister der Männer von 2019 sowie dem afghanischen Turniersieger. Drei Siege konnte er erkämpfen, unter anderem gegen den aktuellen Württembergischen A-Jugendmeister Steinhilber und den ehemaligen Bundesligaringer Lupu.

Alexej Nagorniy erkämpfte sich im 82 kg Greco einen sehr guten 2. Platz. Nach zwei technischen Überlegenheitssiegen verlor er im Finale. Dort ging er mit einer 3:0 Führung in die Pause, nach angeordneter Bodenlage mit Ausheber stand es 3:5 was Alexej in der Folge nicht mehr aufholen konnte.

Lucas Lazogianis als klarer Favorit ins Turnier gestartet hat die Erwartungen voll erfüllt. Im 97 kg Greco ließ er mit drei Überlegenheitssiegen keinen Zweifel aufkommen und sicherte sich den Turniersieg.

Artur Rohleder startete im 125 kg Freistil. Nach einem Überlegenheitssieg folgten zwei Schultersiege unter anderem gegen den zweimaligen deutschen Meister der A-Jugend 2018 und Junioren 2019 Leon Tscherter aus Remseck.

Eine klasse Vorstellung unserer vier Sportler, die von Behar Rohleder und Markus Laible betreut wurden. In der Mannschaftswertung konnte ein toller 3. Platz erzielt werden.

Alle SGW Ringer wurden für die Lehrgänge zur Vorbereitung der Deutschen Meisterschaften eingeladen. Wobei Paul nach Rücksprache mit dem Landestrainer aufgrund seines Alters noch nicht bei der Männer DM starten wird.

 

Bild: SG Weilimdorf

Ähnliche Beiträge