Foto: Danny Lemke/TSV Weilimdorf

Weilimdorf dominiert weiter die Futsal-Bundesliga – Fortuna Düsseldorf am Samstag der nächste Gegner

(DN) Der TSV Weilimdorf hält sich weiter an der Tabellenspitze der Futsal-Bundesliga und lässt so schnell auch niemanden an sich vorbei. Zurück aus der Winterpause standen für die Weilimdorfer zwei Auswärtsspiele an.

Das erste Spiel bei Jahn Regensburg war die erste Herausforderung für das Team um Vitalii Odehov. Die ewigen Rivalen aus dem Süden trennten sich in der Vergangenheit immer mit knappen Ergebnissen, auch wenn der TSV dabei stets die Oberhand behielt. Auch das Spiel in Regensburg am 06.01.2024 versprach eines jener Spiele zu werden, in denen bis zum Schluss beide Teams auf Augenhöhe um den Sieg kämpfen. Regensburg hat in der aktuellen Saison zwar bereits einige Punkte liegen lassen und rangiert auf Platz 7 der Tabelle, hat sich in der Winterpause aber durch drei hochkarätige Transfers aus dem Ausland beachtlich verstärkt. Aber auch Weilimdorf nutzt das Transferfenster, und verpflichtet mit Amer Dzindic und Gjokica-Djo Arsovski zwei Nationalspieler, die auch gleich in Regensburg antraten. Nachdem die erste Halbzeit torlos verlief, machte das Team von der Giebelstraße in der zweiten Hälfte ernst und siegte mit einem klaren 5:1.

Nach dem Süddeutschen Highlight ging es am vergangenen Sonntag für die Mannschaft dann zum Tabellenzweiten, dem FC Liria Berlin, der dem TSV Punkte streitig machen wollte. Nachdem die Gäste bereits mit 3:0 in die Halbzeitpause gingen, schafft Weilimdorf in der zweiten Halbzeit endgültig Klarheit und verlässt mit einem 7:3 und weiteren 3 Punkten auf dem Konto die deutsche Hauptstadt.

Weilimdorf baut damit seinen Vorsprung zu den Verfolgern aus und ist mit 32 Punkten und 67:37 Toren auf Platz 1 in der Futsal-Bundesliga. Mit 7 Punkten Abstand folgt der Hamburger SV auf Platz 2 und mit 23 Punkten rutscht Liria Berlin auf Platz 3 ab.

Danny Lemke/TSV WeilimdorfAm Samstag steht für den TSV Weilimdorf nun das 1. Heimspiel im Jahr 2024 an. Fortuna Düsseldorf wird der Gast sein, der es in sich hat. Obwohl Düsseldorf mit nur 9 Punkten auf Platz 8 ist, ist das Team aus NRW ein Gegner, mit dem sich der TSV schwertut. In den vergangenen fünf Partien trennten sich die Teams drei Mal unentschieden, zuletzt in der Hinrunde am 04.11.2023 mit 2:2. Im ersten Spiel des neuen Jahres sollen es 3 Punkte werden, die man in der Landeshauptstadt behalten will.

„Wir freuen uns, die Zuschauerinnen und Zuschauer im neuen Jahr endlich wieder in der Spechtweghalle begrüßen zu dürfen“, sagt Abteilungsleiter Tobias Nötzold, der auf ein spannendes, aber auch erfolgreiches Spiel am Wochenende hofft. Bei diesem Spiel werden die zwei Neuzugänge, die Bessem Lamari, der sportliche Leiter des Bundesligisten bereits auf den Social-Media-Kanälen vorgestellt hat, auch in der Halle den Fans vorgestellt werden. „Wir hoffen auf eine volle Halle und möchten alle Sportbegeisterten Weilimdorferinnen und Weilimdorfer einladen, uns am Samstag um 18:00 Uhr in der Spechtweghalle zu unterstützen“, so Nötzold. Tickets gibt es auf www.tsv-weilimdorf.shop oder an der Abendkasse. (TSV Weilimdorf – Fortuna Düsseldorf, Samstag (20.01.2024) um 18:00 Uhr, Spechtweg 40b in 70499 Stuttgart-Weilimdorf)

Ähnliche Beiträge

AB Aichhalden – SGW 16:16 / ABA II – SGW II 25:12

Unentschieden der Weilemer Ringer zu Abschluss

(SST) Zum Saisonabschluss kamen nochmal rund 100 Weilimdorfer Fans mit in den Südschwarzwald zum AB Aichhalden. Sportlich ging es um nichts mehr, die SGW stand bereits als Regionalligameister fest und