Weilimdorfer Wölfe feiern die Meisterschaft

Weilimdorfer Wölfe feiern die Meisterschaft!

(SST) Die Sensation ist perfekt: Die Weilimdorfer Ringer holen als Aufsteiger in ihrer ersten Regionalligasaison gleich die Meisterschaft!


Die dafür notwendigen Punkte holte man durch einen 24:15 Sieg gegen den KSV Haslach i.K. vor heimischer Rekordkulisse und holte damit zuhause den achten von acht möglichen Siegen. Es gab einige gute Kämpfe zu sehen, leider jedoch auch zwei schwerere Verletzungen. Bereits im zweiten Kampf zog sich Yannik Hanke eine Ellenbogenverletzung zu. Später erwischte es mit Timo Stiffel noch einen Gästeringer, der seinen Kampf gegen Lukas Laible mit einer Schulterverletzung aufgeben musste. Beiden Ringern wünschen wir eine schnelle Genesung.

SGW I – KSV Haslach i.K.  24:15 / SGW II – KSV Unterelchingen  8:23

Neben Lukas gab es noch fünf weitere Siege für die Weilimdorfer und alle holten dabei die volle Punktzahl. Ahmet Kabal gelang ein Schultersieg, Alexej Nagorniy war ohne Gegner. Ion Plamadeala und Csaba Vida siegten durch technische Überlegenheit.

Ob die Weilimdorfer Wölfe in der kommenden Saison in der zweiten Liga antreten werden, steht noch nicht fest. Man darf als Meister aufsteigen, muss es aber nicht. Die Verantwortlichen im Verein werden hier die Vor- und Nachteile abwägen und eine Entscheidung treffen.

Am kommenden Wochenende reist man mit einem großen Fan-Tross erstmal zum Auswärtskampf nach Aichhalden, um die Saison dort gebührend abzuschließen.

Ähnliche Beiträge

AB Aichhalden – SGW 16:16 / ABA II – SGW II 25:12

Unentschieden der Weilemer Ringer zu Abschluss

(SST) Zum Saisonabschluss kamen nochmal rund 100 Weilimdorfer Fans mit in den Südschwarzwald zum AB Aichhalden. Sportlich ging es um nichts mehr, die SGW stand bereits als Regionalligameister fest und