logo_kampagne-fairtrade

Weilimdorf auf bestem Wege zum Fairtrade-Bezirk

Weilimdorf ist seit geraumer Zeit bestrebt, den Titel „Fairtrade-Bezirk“ zu erhalten. Dazu müssen verschiedene Kriterien erfüllt werden. U. a. haben mindestens vier Gastronomiebetriebe mindestens zwei Fairtrade-Produkte auszuschenken.

Spätestens ab 1. November 2012 erfüllen wir dieses Kriterium. Dass wir dies erreicht haben, verdanken wir dem Gasthof Muckenstüble, dem Restaurant Trompetle, der Gaststätte Fasanengarten, dem Café Piccolo, dem Marktstüble und der Gaststätte Adler. Diese Gastronomiebetriebe unterstützen den Fairtrade-Gedanken sehr gerne und erweitern dafür ihre Produktpalette bei Tee und teilweise bei Orangensaft. Als weiteres Kriterium sind mindestens sieben Einzelhandelsgeschäfte für die Zertifizierung erforderlich. Auch diese Zahl haben wir erreicht mit Frisör Werz, Hummel-Blumen, Weltladen, Bio Markt Naturgut, Rewe, Karow (Giebel), Aldi, Lidl und Penny Markt. Über die weiteren Kriterien (z. B. Beteiligung öffentlicher Einrichtungen wie Schulen) halten wir Sie auf dem Laufenden.

Fairtrade – gerechter Handel – steht für soziale Arbeitsbedingungen, keine illegale Kinderarbeit, Diskriminierungsverbot, stabile Mindestpreise für die Erzeuger mit langfristigen Handelsbeziehungen. Darüber hinaus steht Fairtrade für Ökologie, damit für umweltschonenden Anbau, Verbot gentechnisch veränderter Organismen und keine Verwendung von verbotenen Substanzen verbunden mit Förderung des Bioanbaus. Damit die Welt ein bisschen besser wird.

Ähnliche Beiträge