historisches Ensemble Weilimdorf 2022. Foto © Hans-Martin Goede

Neues vom Heimatkreis: Neuer Flyer erschienen

(EJ) Über ein Jahr ist inzwischen seit der Übergabe des Alten Rathauses und des alten Schulhauses an das Gemeinwesen vergangen! Pro Alt-Weil e.V. hat sich inzwischen aufgelöst, weil das Satzungsziel (die historischen Häuser sollen saniert und als Kita – bzw. für das Gemeinwesen erhalten bleiben) erreicht worden ist. Alle Anschaffungen von Pro Alt-Weil e.V. wurden durch Spenden von „Weilemern“ finanziert und wurden nun an den Weilimdorfer Heimatkreis e.V. übergeben.

Nachdem im Alten Rathaus nirgends ein Nagel eingeschlagen werden durfte, hat das Team des Heimatkreises im Lauf des vergangenen Jahres in den leeren Räumen „Museen zum Anfassen“ eingerichtet: der Luftschutzkeller (Schwerpunkt ist die Scheinanlage), zwei Arrestzellen (eingerichtet ca.1860 im Königreich Württemberg) und den Dachboden, der das bäuerliche Leben bis zum 1.Weltkrieg als Thema hat.   

Den Adligen vom Bergheimer Hof ist eine extra Ecke gewidmet. Die Beziehungen zu Herzog Carl Eugen und Schillers Familie auf der Solitude werden erläutert. Ebenso die Anfänge des Königreichs Württemberg und die Zeit der Not und Auswanderungen.

Puppenstube in der Heimatstube Weilimdorf

Im 2.OG des Alten Rathauses gibt es auch einen kleinen Raum für Wechselausstellungen: Ab dem 1. Dezember 2023 sind dort Weilimdorfer Puppenstuben und Puppenhäuser aus 5 Jahrzehnten zu bewundern. Leider nur in kleinen Gruppen und nicht barrierefrei erreichbar.

Alle Exponate in den neu gestalteten Museumsräumen stammen aus Weilimdorf und wurden über viele Jahre vom Weilimdorfer Heimatkreis gesammelt. Etliche Gegenstände wären fast auf dem Sperrmüll gelandet. Einige Objekte sind Leihgaben. 

Die bald 40 Jahre bestehende Heimatstube im 2. Stock des Alten Pfarrhauses beherbergt inzwischen eine Dauerausstellung über die 20er und 30er Jahre: Die Notzeit nach dem 1.Weltkrieg, der Wandel des Dorfes durch die Straßenbahn 1926 und die freiwillige Gemeindevereinigung mit Feuerbach am 1.April 1929 werden an vielen Objekten sichtbar gemacht.

Der neue FLYER soll vor allem Besucher neugierig machen und weitere Mitglieder werben. Wir hoffen, dass auch Schulklassen verschiedenster Altersgruppen und Schularten uns bald besuchen können. Sie können ihn HIER ALS PDF auf Ihren Computer bzw. mobiles Endgerät herunterladen.

Die Besuchszeiten können individuell festgemacht werden: Ein Anruf genügt: 0711- 886905 oder info@weilimdorfer-heimatkreis.de.

Ähnliche Beiträge

Muse e.V. in Stephanus

Musik macht Freude

(SM) Am Samstag, den 11. November 2023 präsentierten Kinder und Jugendliche des Muse e.V. ihr Können auf verschiedenen Instrumenten.