Schloss Solitude Strafanzeige wegen Vandalismus gestellt –zerstörte Steinbank hinterlässt Kopfschütteln. Foto: Christiane König

Strafanzeige wegen Vandalismus gestellt –zerstörte Steinbank hinterlässt Kopfschütteln

(SSAG) Unverständnis und Kopfschütteln beim Team von Schloss Solitude: Unbekannte zerstörten vor Kurzem eine der Steinbänke, die auf der Grünfläche unterhalb des Jagd- und Lustschlosses zum Sitzen einladen. Die Polizei ist informiert.

Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg haben bereits Strafanzeige gestellt – und bitten um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Schloss Solitude
Strafanzeige wegen Vandalismus gestellt –zerstörte Steinbank hinterlässt Kopfschütteln. Foto: Christiane König„Erneut haben wir es mit einem Fall von Vandalismus zu tun. Das ist ein ernstzunehmendes Problem“, erläutert Manuel Liehr. Der Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg zeigt sich bestürzt über die Beschädigung. Unbekannte haben eine der Bänke zerstört, die auf dem Gelände unterhalb von Schloss Solitude zum Verweilen einladen. Die Sitzplatte ist von ihren Füßen geworfen und mittendurch gebrochen worden. Der Schaden und die Zerstörungswut hinterlassen Unverständnis. „Ein Missgeschick ist äußerst unwahrscheinlich – vor allem, da die Bank aus Stein ist“, so der Geschäftsführer weiter. Entsprechend massiv müssen die Kräfte gewesen sein, die auf die Sitzgelegenheit eingewirkt haben. Anfang letzter Woche entdeckte Christiane König-Lorch, Monumentsverwalterin von Schloss Solitude, die Verwüstung. Unbekannte hatten zudem den Abfluss in der öffentlichen Damentoilette auf dem Schlossgelände verstopft. Die mutwilligen Zerstörungen sind nicht der erste Vorfall in diesem Jahr.

Im April brannte an der Grillstelle unterhalb der Solitude eine hölzerne Sitzbank. Und auch die im Januar versetzte Steinbank machte Schlagzeilen. Immerhin hat sie ein Gewicht von mehreren Hundert Kilo. Die Schlösserverwaltung hat Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt – und bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung.

BELOHNUNG FÜR WICHTIGE HINWEISE

„Es zählt zu unseren wichtigsten Aufgaben, die kulturellen Schätze des Landes zu bewahren und für alle Besucherinnen und Besucher zu öffnen. Der Ausblick von der Höhe der Solitude ins Land gehört zum Besuchserlebnis selbstverständlich dazu“, so Manuel Liehr weiter. „Vandalismus treten wir entschieden entgegen. Dabei sind wir auch auf die Unterstützung durch die Bevölkerung angewiesen.“ Die Staatlichen Schlösser und Gärten loben eine Belohnung in Höhe von 500 Euro für sachdienliche Hinweise aus, die zur Ergreifung der Täter führen. Die Staatlichen Schlösser und Gärten weisen darauf hin, dass die Belohnung ausschließlich für Privatpersonen bestimmt ist und nicht für Amtsträger, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört. Die Bewertung von Hinweisen erfolgt durch die Polizei. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0711 / 89903800 entgegen. Schloss Solitude zählt zu den bedeutendsten Kulturdenkmalen des Landes. Das Jagd- und Lustschloss ist eines der anspruchsvollsten Projekte von Herzog Carl Eugen und eines der beliebtesten Ausflugsziele der Landeshauptstadt.

Ähnliche Beiträge

Bombe Grefstraße Copyright Andreas Rometsch

Zwei Weltkriegsbomben im Weilimdorf entschärft

(ARO) Der Kampfmittelbeseitigungsdienst Baden-Württemberg konnte am heutigen Montag, dem 19.2.2024, im Waldgebiet zwischen Weilimdorf und Neuwirtshaus zwei 250 Kilogramm schwere Fliegerbomben entschärfen.

img_3692-themenbild-polizei

Trickdiebstahl – Zeugen gesucht

(ots) – Am Donnerstagvormittag (15.02.2024) hat ein Trickbetrüger in einer Wohnung am Krokodilweg einen Geldbeutel mit mehreren 100 Euro Bargeld erbeutet.