polizei-bw

Autos in Feuerbach und Weilimdorf aufgebrochen

In der Nacht von Samstag auf Sonntag (20./21.12.2008) wurden trotz der jüngsten Ermittlungserfolge der Stuttgarter Polizei erneut Fahrzeuge aufgebrochen. Gegen 02.15 Uhr wurde zunächst in der Heimbergstraße versucht, in einen Pkw einzudringen. Wenige Minuten später schlug ein Unbekannter in der nahegelegenen Wildeckstraße an einem Auto die Scheibe der Beifahrertüre ein und durchwühlte das Fahrzeug. Als er bemerkte, dass er beobachtet wird, ergriff er die Flucht.

Beim Täter soll es sich um einen ca. 15-jährigen, ca. 165 cm großen Jugendlichen vermutlich ausländischer Herkunft handeln. Er war mit einem weiß/grauen Kapuzenpullover und dunkler Jacke mit weißer Aufschrift bekleidet.

Aufgrund festgestellter Blutspuren ist anzunehmen, dass sich der Unbekannte bei der Tatbegehung verletzt hat.

Gegen 03.00 Uhr brach vermutlich der gleiche Täter in Weilimdorf in der Germersheimer Straße ein weiteres Auto auf und entwendete diverse Gegenstände. Auch hier konnten Blutspuren gesichert werden. Ob ein an der Einmündung Spechtweg/Bubenäcker aufgefundenes Fahrrad, das ebenfalls Blutantragungen aufwies, mit den Autoaufbrüchen in Zusammenhang steht, ist noch unklar.

Die Polizeireviere Feuerbach und Weilimdorf bitten um Hinweise unter Telefon 0711/8990-4300 bzw. 0711/8990-4400.

Ähnliche Beiträge

Pkw von der Straße abgekommen. Foto: Andreas Rometsch

Pkw von der Straße abgekommen – drei Verletzte

(ots) – Ein Schwerverletzter und zwei Leichtverletzte sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am frühen Sonntagmorgen (10.01.2021) gegen 05.30 Uhr auf der Weilimdorfer Straße ereignet hat.

Kaminbrand im Rebhuhnweg. Foto: Andreas Rometsch

Kaminbrand im Rebhuhnweg im Wolfbusch

(PS) Am Samstag, 9. Januar 2021 wurde die Feuerwehr Weilimdorf zu einem Einsatz alarmiert. Gegen 17 Uhr meldete der Bewohner eines Einfamilienhauses in Stuttgart-Wolfbusch einen Kaminbrand.

Brand 1, 05.01.2021, 14:32h, Feuerwehr Weilmdorf

Auto in Vollbrand geraten

(hs) Ein auf einem privatem Abstellplatz geparkter PKW geriet in der Mittagszeit des 05. Januar 2021 aus ungeklärter Ursache in Brand, und sorgte damit für den ersten Einsatz der Freiwilligen Feurewehr