polizei-bw_327

„Mit Spaß und Spiel gegen Drogen und Gewalt“ zum dritten Mal in Stuttgart

Zum dritten Mal startet am 27. September 2011 das Präventionsprojekt „Mit Spaß und Spiel gegen Drogen und Gewalt“ für Schülerinnen und Schüler in Stuttgart. Diesmal ist die Rappachschule im Giebel der Gastgeber.

16 Klassen verschiedener Schulen haben sich in den vergangenen Wochen für das Fußballturnier bei der Auftaktveranstaltung in der Rappachschule in Weilimdorf/Giebel angemeldet.

„Mit Spaß und Spiel gegen Drogen und Gewalt“ ist ein gemeinsames Präventionsprojekt, der Stuttgarter Polizei, des VfB Stuttgart und des Staatlichen Schulamts, das auf Initiative des VfB Stuttgart erstmals im Jahr 2000 in Stuttgart veranstaltet wurde.

Das Projekt richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 7 der Stuttgarter Schulen.
In drei Unterrichtseinheiten vermitteln Polizeibeamtinnen und –beamte zusammen mit dem Fanbeauftragten des VfB Stuttgart, Herr Peter Reichert, Inhalte zur Drogen- und Gewaltprävention.
Zu den Zielsetzungen des Projekts gehören die Reduzierung der Jugendkriminalität, die Stärkung sozialer Kompetenz sowie die Verbesserung von Teamfähigkeit und Motivation zu Vereinsarbeit.

Ähnliche Beiträge

Pkw von der Straße abgekommen. Foto: Andreas Rometsch

Pkw von der Straße abgekommen – drei Verletzte

(ots) – Ein Schwerverletzter und zwei Leichtverletzte sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am frühen Sonntagmorgen (10.01.2021) gegen 05.30 Uhr auf der Weilimdorfer Straße ereignet hat.

Kaminbrand im Rebhuhnweg. Foto: Andreas Rometsch

Kaminbrand im Rebhuhnweg im Wolfbusch

(PS) Am Samstag, 9. Januar 2021 wurde die Feuerwehr Weilimdorf zu einem Einsatz alarmiert. Gegen 17 Uhr meldete der Bewohner eines Einfamilienhauses in Stuttgart-Wolfbusch einen Kaminbrand.