logo_feuerwehrweilimdorf_16

Wachbesetzung durch Weilemer Feuerwehr während Gefahrstoffunfall auf der A8

Am Mittwochabend gegen 20 Uhr wurden zahlreiche Kräfte der Feuerwehr Stuttgart zu einem Gefahrgutunfall auf die A8 nahe dem Flughafen alarmiert. Dort kam es zu einem Unfall zwischen zwei Tanklastzügen. Zwei Personen wurden dabei verletzt.

Ein Schaumteppich wurde vorsorglich ausgelegt und die gefährliche Ladung (Benzin und Essigsäure) der zwei Tanklastzüge in andere Fahrzeuge umgepumpt. Da die Maßnahmen zahlreiche Feuerwehrfrauen und -männer beschäftigte, wurden die verwaisten Wachen von anderen Feuerwehrabteilungen besetzt.

Weilimdorf war zusammen mit der Abteilung Botnang für den Brandschutz im Innenstadbereich zuständig. Während der Wachbesetzung wurde der komplett aus ehrenamtlichen Kräften bestehende Löschzug zu einem Brandmeldealarm in ein Stuttgarter Krankenhaus alarmiert. Glücklicherweise wurde die Brandmeldeanlage durch Putzarbeiten ausgelöst, sodass die Einsatzkräfte die Feuerwache 2 wieder anfahren konnten. Kurz vor vier Uhr am Morgen konnten die Kräfte der Feuerwache 1 aus dem Gefahrguteinsatz herausgelöst werden. Die Wachbesetzung der Feuerwache 2 wurde anschließend aufgelöst.

Ein großer Dank gilt all den ehrenamtlichen Kräfte, die bis um vier Uhr am nächsten Morgen die Feuerwachen besetzten und nach einer sehr kurzen Nacht in den nächsten Arbeitstag starteten.

Ähnliche Beiträge

Pkw von der Straße abgekommen. Foto: Andreas Rometsch

Pkw von der Straße abgekommen – drei Verletzte

(ots) – Ein Schwerverletzter und zwei Leichtverletzte sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am frühen Sonntagmorgen (10.01.2021) gegen 05.30 Uhr auf der Weilimdorfer Straße ereignet hat.