polizei-bw

Zehnjähriger Junge angefahren

Ein 20 Jahre alter Fahrer eines Mercedes Vito hat am Mittwoch (16.12.2009) gegen 07.25 Uhr in der Solitudestraße einen zehn Jahre alten Jungen angefahren und ihn verletzt. Rettungssanitäter kümmerten sich zusammen mit einem Notarzt um den Jungen und brachten ihn in ein Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden von 2.000 Euro. Der 20-Jährige fuhr mit dem Mercedes Vito die Solitudestraße in Richtung Pforzheimer Straße. Kurz vor der Haltestelle Wolfsbusch wechselte er die Fahrspur und übersah dabei offenbar das Rotlicht der dortigen Ampelanlage. Der zehnjährige Fahrradfahrer, der im selben Moment bei Grün die Fußgängerfurt befuhr, wurde von dem Vito touchiert und stürzte zu Boden. Der Junge, der einen Fahrradhelm trug und auf dem Weg zur Schule war, wurde bei dem Sturz nur leicht verletzt. Allerdings war er einer kurze Zeit nicht ansprechbar, weshalb ein Notarzt gerufen wurde. Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen.

Ähnliche Beiträge

img_0228-_themenbild_logo-polizei

Warnung vor der Betrugsmasche Smishing

(ots) – Die Polizei warnt aus aktuellem Anlass vor betrügerischen Fake-SMS. Derzeit häufen sich die Betrugsversuche, bei denen per SMS auf eine Paketzustellung hingewiesen wird.