logo-wahl-kreuz

Ergebnisse der Europa- und Regionalwahl liegen vor: Beteiligung auf Niveau der Wahlen 2019

(LHS) In Stuttgart sind die Stimmen der Wahlen zum Europaparlament und zur Regionalversammlung ausgezählt.

Bei der Wahl zum Europaparlament schnitt die CDU am besten ab mit 24,8 Prozent. Dahinter rangieren BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN mit 22,3 Prozent, die SPD mit 12,1 Prozent, die AfD mit 8,7 Prozent, die FDP mit 8,3 Prozent und Volt mit 4,8 Prozent. Auf die sonstigen Parteien entfielen 18,9 Prozent der Stimmen. Die Wahlbeteiligung lag bei 67,1 Prozent – und erreichte damit den exakt gleichen Wert wie 2019.

Auch aus der Regionalwahl ging die CDU mit 26,5 Prozent als stärkste Kraft hervor.

Es folgen BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN mit 25,3 Prozent, die SPD mit 11,5 Prozent, die AfD mit 9,1 Prozent, die Freien Wähler mit 7,5 Prozent, und die FDP mit 6,7 Prozent. Alle weiteren Parteien vereinigen 13,4 Prozent der Stimmen auf sich. An dieser Wahl beteiligten sich 66,5 Prozent der Berechtigten, vor fünf Jahren waren es 65,9 Prozent.

Der Stadtwahlleiter Dr. Clemens Maier resümierte: „Der Wahltag verlief reibungslos und erfolgreich dank der tatkräftigen Unterstützung von 3.800 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. Ihnen – wie auch dem Team des Statistischen Amts – danke ich für den Einsatz, den alle in den vergangenen Wochen und vor allem heute am Wahltag gezeigt haben. Das ist ein wichtiger Beitrag für eine funktionierende demokratische Gemeinschaft. Morgen starten wir in die nächste Runde der Auszählung.“

Am Montagvormittag werden die Urnen mit den Stimmzetteln der Kommunalwahl geöffnet. 2.000 städtische Mitarbeitende werten dann die Zettel aus, die 18 Wahlvorschläge mit 866 Kandidierenden für den Gemeinderat umfassen. Dafür sind insgesamt 22.000 Arbeitsstunden veranschlagt.

Am Montagabend werden erste Zwischenergebnisse bekanntgegeben. Dann wird das Statistische Amt auch ein Dashboard freischalten, das die Ergebnisse fortlaufendend abbildet. Am Dienstagnachmittag wird das vorläufige amtliche Endergebnis bekanntgegeben. Die Beteiligung für die Kommunalwahl ist bereits erfasst: Sie liegt bei 57,8 Prozent, vor fünf Jahren waren es 57,5 Prozent.

Alle Ergebnisse sind auffindbar unter:

https://www.stuttgart.de/service/wahlen/wahlen-am-9.-juni-2024/wahlergebnisse/

Ähnliche Beiträge

Themenbild Bezirksbeirat Weilimdorf

Sitzverteilung für die neuen Bezirksbeiräte

(LHS/RED) Auf der Grundlage des amtlichen Endergebnisses der Gemeinderatswahl am 9. Juni 2024 in den Stadtbezirken hat das Statistische Amt die Sitzverteilung in den 23 Stuttgarter Bezirksbeiräten ermittelt.