VU B295 Höhe AS-Feuerbach Copyright Andreas Rometsch

Nach dem Bauernprotest nun ein Verkehrsunfall- Erneut Stau auf der B295

(ARO) Die Hoffnung der Verkehrsteilnehmer die B295 am heutigen (9.1.2024) Morgen ungehindert benutzen zu können, war kurz vor dreiviertel sieben beendet.

Sorgten gestern die Traktoren der Landwirte für Staus auf der Bundesstraße zwischen Weilimdorf und Ditzingen, war heute ein Verkehrsunfall ursächlich für massive Behinderungen.

Gegen 6:40 Uhr befuhr nach Angaben der Polizei der 64-jährige Lenker eines Hyundai die B295 von Weilimdorf kommend in Richtung Autobahn. Auf Höhe der Anschlussstelle der A81 in Richtung Heilbronn bog er nach links in Richtung Autobahn ab.

VU B295 Höhe AS-Feuerbach Copyright Andreas Rometsch

Dabei missachtete er laut Polizei mutmaßlich die für Linksabbieger rot zeigende Ampel. Dadurch kam es zum heftigen Zusammenstoß mit dem Mercedes eines 59 Jahre alten Fahrers, der die B295 in Richtung Weilimdorf befuhr.

Beide Fahrzeuge drehten sich durch den heftigen Zusammenprall und kamen im Kreuzungsbereich zum Stillstand.

Während die beiden Lenker der beiden Pkw nur leicht verletzt wurden, erlitt die 63-jährige Beifahrerin im Hyundai schwere Verletzungen.

VU B295 Höhe AS-Feuerbach Copyright Andreas RometschAuf Grund der erlittenen Verletzungen und der Verformung des Pkw musste sie von der Freiwilligen Feuerwehr Ditzingen mit Hilfe des hydraulischen Hilfeleistungssatzes aus dem Fahrzeug gerettet werden.

Nach erfolgter Übergabe an den Rettungsdienst wurden alle drei Personen mit Rettungswagen in umliegende Kliniken transportiert.

Die durch die Rettungsmaßnahmen notwendigen Sperrungen mehrerer Fahrstreifen sorgten für erhebliche Staubildung sowohl auf der Bundesstraße als auch der Autobahn.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten von Abschleppunternehmen geborgen werden. Den Sachschaden an den beiden Pkw schätzt die Polizei auf etwa 16.000 Euro.

 

Bilder: Andreas Rometsch

Ähnliche Beiträge

Bombe Grefstraße Copyright Andreas Rometsch

Zwei Weltkriegsbomben im Weilimdorf entschärft

(ARO) Der Kampfmittelbeseitigungsdienst Baden-Württemberg konnte am heutigen Montag, dem 19.2.2024, im Waldgebiet zwischen Weilimdorf und Neuwirtshaus zwei 250 Kilogramm schwere Fliegerbomben entschärfen.

img_3692-themenbild-polizei

Trickdiebstahl – Zeugen gesucht

(ots) – Am Donnerstagvormittag (15.02.2024) hat ein Trickbetrüger in einer Wohnung am Krokodilweg einen Geldbeutel mit mehreren 100 Euro Bargeld erbeutet.