VU Mähdrescher Copyright Andreas Rometsch

Unbekannter Täter stiehlt Mähdrescher vom Feld und richtet hohen Schaden an

(ARO) Ein oder mehrere unbekannte Täter stahlen in der Nacht von Freitag auf Samstag von einem Acker in Weilimdorf einen Mähdrescher.

Auf der folgenden Irrfahrt hinterließen sie einen Schaden in noch unbekannter Höhe.

VU Mähdrescher Copyright Andreas RometschDas landwirtschaftliche Nutzfahrzeug wurde von seinem Bediener am Freitagabend auf einem Feld zwischen der Flachter Kreuzung und dem Fasanenwald abgestellt.

Im Zeitraum zwischen Freitag, 21 Uhr und Samstagmorgen 7:30 Uhr drangen der oder die Täter dann in die Fahrerkabine des Mähdreschers ein. Dort gelang es ihm oder ihnen das Fahrzeug zu starten und in Bewegung zu setzen.

Die Fahrt führte von dem Ackergrundstück über die Überführung der B295 auf den Feldweg, der am nördlichen Rand des Fasanengarten parallel zur Gerlinger Straße verläuft.

VU Mähdrescher Copyright Andreas RometschHier kam das schwere Nutzfahrzeug mehrfach vom asphaltierten Weg ab und beschädigte dabei neben Hecken und Wiesenflächen auch ein Verkehrsschild.

An der Gabelung im nordwestlichen Bereich des Rundwegs um den Fasanenwald nahm die Irrfahrt dann ein abruptes Ende.

Der Mähdrescher prallte mit großer Wucht gegen einen auf einem Wiesenstück stehenden Baum und entwurzelte diesen teilweise. Der oder die Täter verließen daraufhin das Fahrzeug und flüchteten in unbekannte Richtung.

Gegen 7:30 Uhr wurde das verunfallte landwirtschaftliche Nutzfahrzeug dann von vorbeikommenden Spaziergängern der Polizei gemeldet.

VU Mähdrescher Copyright Andreas RometschDa der teilentwurzelte Baum umzustürzen drohte, forderte die Polizei die Feuerwehr an.

Ein Hilfeleistungslöschfahrzeug der Berufsfeuerwehr aus Feuerbach fällte den Baum endgültig und zerteilte ihn, womit die Gefahr für die zahlreichen Spaziergänger, die am Wochenende diese Stelle passieren, gebannt war.

Der entstandene Sachschaden wird von der Polizei vorläufig auf etwas 5000 Euro Flurschaden und 5000 Euro Fahrzeugschaden geschätzt.

Diese Summe könnte sich allerdings noch deutlich erhöhen, sollte das Mähwerk einen größeren Schaden erlitten haben, so einer der anwesenden Landwirte.

In diesem Fall würde sich die Schadenssumme im Bereich von 50.000 bis 60.000 Euro bewegen.

VU Mähdrescher Copyright Andreas Rometsch

Nicht darin eingerechnet ist die Zeit, die der Mähdrescher für Erntearbeiten ausfällt und dem betroffenen Landwirt dementsprechende Mehrarbeit beschert.

Sachdienliche Hinweise über den/die Täter und den Tathergang bitte an das Polizeirevier Feuerbach unter der Telefonnummer (0771) 8990-3800 oder jede andere Polizeidienststelle.

Bilder: Andreas Rometsch

Ähnliche Beiträge

Bombe Grefstraße Copyright Andreas Rometsch

Zwei Weltkriegsbomben im Weilimdorf entschärft

(ARO) Der Kampfmittelbeseitigungsdienst Baden-Württemberg konnte am heutigen Montag, dem 19.2.2024, im Waldgebiet zwischen Weilimdorf und Neuwirtshaus zwei 250 Kilogramm schwere Fliegerbomben entschärfen.

img_3692-themenbild-polizei

Trickdiebstahl – Zeugen gesucht

(ots) – Am Donnerstagvormittag (15.02.2024) hat ein Trickbetrüger in einer Wohnung am Krokodilweg einen Geldbeutel mit mehreren 100 Euro Bargeld erbeutet.