klein-vortrag-hilde

FINISSAGE der Ausstellung „HILDE ADLER“ im Alten Pfarrhaus

Über 30 Besucher kamen trotz Sommerwetter am 7.Mai zur Finissage der Ausstellung „HILDE ADLER – eine Weilimdorfer Geschichte“.

Über 30 Besucher kamen trotz Sommerwetter am 7.Mai zur Finissage der Ausstellung „HILDE ADLER – eine Weilimdorfer Geschichte“.

Edeltraud John, seit 30 Jahren Mitglied im Heimatkreis und Vorsitzende im FORUM und PRO ALT – WEIL, war es eine Herzensangelegenheit, anhand von Bildern aus Hilde Adlers Leben zu erzählen und dabei – im Namen des Heimatkreises – den Verwandten noch einmal für die Schätze aus Hildes Nachlass zu danken.

Alle Zuhörer, die Hilde kannten, waren sich einig, dass sie eine bemerkenswerte Frau „mit dem Herz auf dem rechten Fleck“ war. Hildes Tätigkeit als Mesnerin in der Oswaldkirche führte noch zu einem kleinen Exkurs: Edeltraud John berichtete über das Leben des Heiligen Oswalds von Northumbria, der über die 2.Ehefrau von Welf IV, – Judith von Flandern, ehemals Gräfin in Northumbria – Schutzpatron der Welfen wurde. Die Welfen gaben der Kirche wohl im 12.Jh. daher den Namen Oswaldkirche. Sie bauten – nicht nur in Weilimdorf (damals Weyl im Glemsgau) – einige Kirchen zu Wehrkirchen mit Ummauerung aus, um die Bevölkerung vor ihren Feinden, den Staufern, zu schützen.

Im Anschluss konnte die Ausstellung in der kleinen Heimatstube im Dachgeschoss des Alten Pfarrhauses noch einmal besucht werden. Viele Vereine wünschen sich, dass in Zukunft – nebenan im 1.Stock des Alten Rathauses – aus zwei Räumen ein großer Raum für mindestens 60 Zuhörer geschaffen werden kann, in dem die technische Ausstattung für Vorträge vorhanden ist und nicht erst mühsam herbeigeschafft und aufgebaut werden muss.

Über das Alte Schulhaus wird es in Zukunft dann auch möglich sein, barrierefrei in diesen Raum zu gelangen. Der Umzug des Heimatkreises und seines Archivs in das Alte Rathaus wird seit Jahren herbei gesehnt.

Nachdem die Gelder für die Sanierung im Dezember vom Gemeinderat bereits bewilligt worden sind, aber noch nichts passiert ist, wird sich der Verein PRO ALT- WEIL e.V. anlässlich seines 6.Geburtstages am 18.Mai 2016 wohl mit einem Brief an OB Fritz Kuhn persönlich wenden.

Text: E. John, Foto: Eberhard Keller

Ähnliche Beiträge

Frohe Weihnachten 2020

Frohe Weihnachten!

(RED) Der Vorstand von WeilAktiv (Fachgruppe Aktionen) und die Redaktion von weilimdorf.de wünscht allen Leser*innen ein frohes, ruhiges wie besinnliches Weihnachtsfest im (kleinen) Kreise der Liebsten.