polizei-bw_169

Giebel: Zehnjähriger Junge schwer verletzt – Zeugen gesucht

Ein zehnjähriger Junge ist am Dienstagnachmittag (26.05.2009) beim Überqueren der Rappachstraße von einem silberfarbenen Peugeot einer 42 Jahre alten Fahrerin erfasst und schwer verletzt worden. Sanitäter kümmerten sich um den Jungen und brachten ihn in ein Krankenhaus. Der Zehnjährige fuhr um 16.20 Uhr in einem Linienbus Richtung Engelbergstraße. Als der Linienbus am rechten Fahrbahnrand an der Haltestelle Rappachschule anhielt und die Warnblinkanlage einschaltete, stieg der Zehnjährige aus und fuhr auf Inlineskates bis an das Ende des Busses. Dort wollte er die Rappachstraße überqueren. Zur gleichen Zeit befuhr die 42-jährige Peugeot-Fahrerin die Rappachstraße in Richtung Hausen. Auf Höhe des Linienbusses tauchte plötzlich der 10-Jährige auf und prallte gegen den linken Kotflügel des Pkw. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der Junge schwer. Es entstand ein Sachschaden von zirka 2 500 Euro.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit den Beamten der Verkehrspolizei unter der Rufnummer 8990-5200 in Verbindung zu setzen.

Ähnliche Beiträge