obfrau-waltraud-illner-mit-edeltraud-doms-und-doris-merkl-gurtler-14032020

Jahresrückblick bei den Sudetendeutschen in Weilimdorf

(HH) Die Sudetendeutsche Landsmannschaft Weilimdorf darf auf ein ereignisreiches Jahr 2019 zurückblicken. Auf der Jahreshauptversammlung der Ortsgruppe, zog Obfrau Waltraud Illner dabei ein positives Resümee der Vereinsarbeit.

Die Ortsgruppe Weilimdorf der Sudetendeutschen Landsmannschaft, die mitgliederstärkste Ortsgruppe der Sudetendeutschen im Kreis Stuttgart, traf sich zur Jahreshauptversammlung in Giebel. Trotz des Coronavirus, waren zahlreiche Besucher an diesem Nachmittag in den Saal des “Hauses der Begegnung” gekommen, um bei Kaffee und Kuchen noch einmal auf das vergangene Jahr zurückzublicken. Dazu erinnerte Waltraud Illner in ihrem Rechenschaftsbericht als Obfrau der Ortsgruppe noch einmal an die zahlreichen Veranstaltungen des abgelaufenen Amtsjahres, wo sie im Rahmen der Monatsnachmittage wieder viel politische Prominenz begrüßen konnte. Neben dem ehemaligen Landtagsabgeordneten Klaus Herrmann aus Gerlingen und der BdV-Landesvorsitzenden, Stadträtin Iris Ripsam, waren es auch die Weilimdorfer Bezirksvorsteherin Ulrike Zich und der Vizepräsident des Europäischen Parlaments, Rainer Wieland, die mit Vorträgen im Jahr 2019 bei den Sudetendeutschen in Weilimdorf zu Gast waren. Doch gehörten auch der Besuch des „Sudetendeutschen Tages“, die zahlreichen Tagesausflüge und die Advents- und Jahresabschlussfeier wieder zum Veranstaltungsprogramm, das die Vorsitzende bei der Versammlung noch einmal Revue passieren ließ. Die Obfrau erwähnte aber auch die vielen Veranstaltungen, an denen die sudetendeutsche Ortsgruppe Weilimdorf teilgenommen und einen wichtigen kulturellen Beitrag geleistet hat, wie das „Fest der Nationen“ der katholischen Kirchengemeinde „Salvator“ in Giebel, den alljährlichen „Tag der Heimat“ und den „Ostdeutschen Ostermarkt“ im „Haus der Heimat“ in Stuttgart.

Im Blick auf das Jahr 2020, wo neben einem Tagesausflug nach Bad Wurzach auch Veranstaltungen zu den Themen Organspende und Telefonbetrug im Terminkalender stehen, wies die Obfrau auf das 70-jährige Jubiläum der „Charta der deutschen Heimatvertriebenen“ hin, dass im August mit einer Kranzniederlegung in Bad Cannstatt, einem Festakt im Neuen Schloss und einer Gedenkfeier auf dem Schloßplatz, gefeiert werden soll.

Nach dem Kassenbericht und dem Bericht des Kassenprüfers Otfried Janik, ehrte Obfrau Waltraud Illner auch wieder zahlreiche Mitglieder der Ortsgruppe. So wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft bei der Sudetendeutschen Landsmannschaft Herr Klaus-Jürgen Weis für 70 Jahre, Herr Günther Merkl, Frau Doris Merkl-Gürtler und Frau Brigitte Ruderisch für 35 Jahre, Frau Henriette Erbrich für 25 Jahre, Frau Gertrud Ricken für 15 Jahre sowie Herr Udo Aigelsreiter, Frau Edeltraud Doms und Frau Eva Schmid für 10 Jahre Treue zu den Sudetendeutschen mit Nadel und Urkunde ausgezeichnet.

Foto (Heisig): Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Sudetendeutschen Landsmannschaft Weilimdorf, wurden auch wieder Mitglieder geehrt. Das Foto zeigt v.l.n.r.: Obfrau Waltraud Illner, Edeltraud Doms und Doris Merkl-Gürtler.

Ähnliche Beiträge

Frohe Weihnachten 2020

Frohe Weihnachten!

(RED) Der Vorstand von WeilAktiv (Fachgruppe Aktionen) und die Redaktion von weilimdorf.de wünscht allen Leser*innen ein frohes, ruhiges wie besinnliches Weihnachtsfest im (kleinen) Kreise der Liebsten.