img_0734-b295-tunnel

Mehrfach gegen Tunnelwand geschleudert

Eine Schwerverletzte, zwei Leichtverletzte sowie mehrere tausend Euro Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntagmorgen (22.04.2018) im B-295-Tunnel in Feuerbach ereignet hat.

Gegen 06.15 Uhr fuhr ein 18-Jähriger mit seinem 3er-BMW aus Richtung Weilimdorf mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in den Tunnel ein und verlor nach zirka 600 Metern die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er geriet zunächst auf die Gegenfahrbahn und prallte gegen die linke und danach gegen die rechte Tunnelwand. Unfallspuren und Fahrzeugteile waren danach auf einer Länge von über 300 Metern feststellbar. Im Fahrzeug befanden sich noch zwei weitere Personen, eine 17-Jährige, die schwer verletzt wurde sowie ein 18-Jähriger, der lediglich leichte Blessuren davon trug.

Die drei Verletzten wurden an der Unfallstelle durch den Rettungsdienst erstversorgt und anschließend in Stuttgarter Krankenhäuser transportiert. Am Fahrzeug des Unfallverursachers entstand Totalschaden in Höhe von zirka 5.000 Euro, der Schaden an der Tunneleinrichtung kann noch nicht beziffert werden.

Foto: Andreas Rometsch

Ähnliche Beiträge

Brand in der Wiener Straße Feuerbach, Foto: Andreas Rometsch

Brand in Gaststätte in Feuerbach

(ots) – Aus bislang unbekannter Ursache ist am Mittwochnachmittag (03.03.2021) in einer Gaststätte an der Wiener Straße in Feuerbach ein Brand ausgebrochen.