natur_in_der_stadt_lindenbsee

Natur in der Stadt: Naturkundliche Führung der Naturfreunde zum Lindenbachsee

Unter dem Motto „Natur in der Stadt“ haben die Stuttgarter Naturfreunde für das Jahr 2013 ein breitgefächertes Programm aufgestellt. Die meisten der lokalen Ortsgruppen beteiligen sich daran.

In der eigens dafür entworfenen Broschüre wechseln sich Spaziergänge, Radtouren, Vorträge und Wanderungen ab. Sie ist bei den verschiedenen Naturfreundegruppen erhältlich und liegen auch in Weilimdorf z.B. in der Stadtbücherei und im Bezirksrathaus aus.

Den Auftakt bildet eine Wanderung der Naturfreunde Weilimdorf-Gerlingen am 17. März entlang des Lindenbachs. Der Bach war früher die Lebensader der Siedlung Weil im Dorf. Seine Auen waren oft überschwemmt und dienten als Viehweide. Er speiste die „Wette“, Wasserteich für Vieh und Löschwasser. An der Stelle des heutigen Lindenbachsees waren Teiche angelegt, aus denen im Winter das Eis gebrochen wurde für die ortsansässige Brauerei zur Kühlung des Bierkellers. In den frühen 1950-er Jahren wurde er im gesamten Siedlungsbereich tiefer gelegt, teilweise untertunnelt und diente als Abwasserkanal. Inzwischen wurde er in Teilen wieder in einen naturnahen Zustand zurückversetzt.

Wanderung entlang des Lindenbachs. Eine geschichtliche und naturkundliche Führung

Vom Bergheimer Hof über das Hasenbrünnele, Lindental, durch Weilimdorf bis zur Gemarkungsgrenze Ditzingen. Ca. 10 km Wegstrecke. Einkehrmöglichkeit am Ende der Wanderung.

Treffpunkt 9:45 Uhr Stadtbahnhaltestelle Bergheim.
Führung Dieter Efferenn, Tel. 0711 86 07 46 und Bernhard Klar

Ähnliche Beiträge

Saharastaub über Weilimdorf. Foto: Hans-Martin Goede

Saharastaub färbte Himmel über Weilimdorf gelb-rot

(RED) … und plötzlich war der Himmel nicht mehr grau, sondern gelb-rot. Am Samstagnachmittag, 6. Februar 2021,  färbten Sandpartikel in der Atmosphäre den Himmel über Weilimdorf in ein seltsames Licht.

img_9576-w-baum-schmuckkinder

Vandalismus in Weilimdorf

(mueb). Es gehört mittlerweile leider zur Tagesordnung, dass im öffentlichen Raum Dinge zerstört oder gestohlen werden. So wieder geschehen in der Adventszeit, in der die Mitglieder der Fachgruppe von WeilAktiv