logo-fluechtlingeweilimdorf0

Komm wir bauen gemeinsam eine Stadt!

Unter diesem Motto lud der Flüchtlingskreis Weilimdorf über 30 Kinder aus Weilimdorf und den Unterkünften für die Flüchtlinge ins Evang. Gemeindehaus ein. Mit großer Begeisterung bauten sie mit ihren „Lego-Architekten“ Häuser, einen Flughafen, ein Krankenhaus, viele Gärten und einen Zoo. Die vorhandenen zigtausende Lego-Steine ließen fast jede Konstruktion Wirklichkeit werden.

Unter diesem Motto lud der Flüchtlingskreis Weilimdorf über 30 Kinder aus Weilimdorf und den Unterkünften für die Flüchtlinge ins Evang. Gemeindehaus ein. Mit großer Begeisterung bauten sie mit ihren „Lego-Architekten“ Häuser, einen Flughafen, ein Krankenhaus, viele Gärten und einen Zoo. Die vorhandenen zigtausende Lego-Steine ließen fast jede Konstruktion Wirklichkeit werden.

„Es war beeindruckend, wie schnell sich die Kinder zusammengefunden haben und über alle Sprachbarrieren hinweg gemeinsam bauten“ sagte die Organisatorin Irene Höfle, die gemeinsam mit 10 Ehrenamtlichen des Flüchtlingskreises vom 26. bis 27. August 2016 über 10 Stunden für die Kinder zur Verfügung standen.

Natürlich gab es bei den anstrengenden Bauarbeiten zwischendurch immer wieder kleine Stärkungen und am Samstagmittag echte schwäbische Maultaschen. Unter der Leitung von Frau Karrenbauer, die Jugendreferentin bei der Evang. Methodistischen Kirche ist, wurden auch viele Lieder gesungen und Geschichten erzählt.

Das Ende bildete ein gemeinsamer Kaffeenachmittag mit selbstgebackenen Kuchen, zu dem auch die Eltern eingeladen waren.
Zum Abschluss stellte Werner Bossert, der Sprecher des Flüchtlingskreises, fest: „Nachdem die Lego-Tage bei den deutschen und den Flüchtlingskindern so gut angekommen sind, wollen wir sie gerne im nächsten Jahr wiederholen.

Ähnliche Beiträge

Verabschiedung AMZ an der MMGH Copyright Andreas Rometsch

Ein Superabschied für eine Superrektorin

(ARO) Diesen Superabschied bescherten Schüler, Lehrer und pädagogischen Fachkräfte der Maria Montessori Grundschule Hausen (MMGH) ihrer Schulleiterin Angelika Müller-Zastrau im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung zum 25-jährigen

Straßenfest Giebel. Foto Fotios Pavlidis

Sommer – Sonne – Straßenfest!

(RED) Die Sonne strahlte am Sonntag über der Mittenfeldstraße von einem blitzblank-blauen Himmel, als gegen 13 Uhr die Organisatoren das erste Straßenfest im Giebel nach

Feldfrucht steht insgesamt recht gut da

(tom) Wie schon im letzten Jahr fand die traditionelle Felder-Rundfahrt der Weilimdorfer Landwirte auch dieses Jahr im ganz kleinen Kreis statt. „In und um Weilimdorf”