Neue RegioRad-Station im Gewerbegebiet Weilimdorf und am Schloss Solitude

(red) Das interkommunale Fahrrad-, Pedelec- und Lastenpedelec-Verleihsystem RegioRadStuttgart wächst kontinuierlich weiter. Zuletzt wurden insgesamt sechs neue Stationen eröffnet, darunter zwei in Weilimdorf.

Kürzlich hat RegioRadStuttgart sechs neue Radstationen eröffnet – im Gewerbegebiet von Weilimdorf, am Schloss Solitude, beim Robert-Bosch-Krankenhaus, an der Stadtbahnhaltestelle Mönchfeld sowie an der technischen Fakultät der Duale Hochschule Baden-Württemberg.

Die neue Station direkt am Schloss Solitude bietet die Möglichkeit, das beliebte Ausflugs­ziel ganz flexibel mit dem Rad anzusteuern – von den nahegelegenen Stationen in Weilimdorf und Gerlingen oder von überall aus der Region startend. Neben normalen Fahrradstellplätzen sind am Schloss Solitude auch drei Ladestellplätze für RegioPedelecs vorhanden. So gelingt auch der Anstieg aus der Landeshauptstadt oder eine Anfahrt aus der ganzen Region Stuttgart problemlos.

„RegioRadStuttgart kann nicht nur für den Arbeits- oder Schulweg genutzt werden, sondern bietet auch viele attraktive Möglichkeiten zur touristischen Erkundung der Landeshauptstadt und der Region Stuttgart. Besonders die voll integrierten RegioPedelecs laden mit ihrer elektronisch unterstützten Reichweite von über 60 Kilometern zu entspannten Radtouren in der Freizeit ein“, so Ralf Maier-Geißer, Gesamtkoordinator von RegioRadStuttgart, zur Nutzungsvielfalt des Fahrradverleihsystems RegioRadStuttgart.

Im Auftrag der Alfons & alfreda Advisors GmbH wurde im Gewerbegebiet Weilimdorfs an der Motorstraße 26 eine weitere RegioRadStuttgart-Station mit neun Fahrrad- und Pedelec-Abstellplätzen errichtet.

Die Nutzung von RegioRadStuttgart bedarf lediglich einer Registrierung auf www.regioradstuttgart.de, der RegioRadStuttgart-App oder telefonisch. Im Anschluss können die RegioRäder und RegioPedelecs an jeder Station per QR-Code, polygoCard, App oder Telefon entliehen werden und an jeder beliebigen Station wieder zurückgegeben werden. Nur die Lastenpedelecs haben feste Heimatstationen.

Ähnliche Beiträge

Foto (Helmut Heisig): Obfrau Waltraud Illner entschuldigte das Fehlen von CDU-Stadtrat Jürgen Sauer, der aus familiären Gründen absagen musste und informierte stattdessen über die Arbeit der Sudetendeutschen Landsmannschaft.

Vortrag zur Stuttgarter Oper wird nachgeholt

(HH) Eigentlich sollte CDU-Stadtrat Jürgen Sauer über die „Sanierung, Modernisierung und Erweiterung der Württembergischen Staatstheater“ sprechen, doch musste der Kommunalpolitiker aus familiären Gründen sein Kommen leider absagen. Der Vortrag soll

Suppenküche in Stephanus am 30. Dezember 2023

„Giebler Marsch“ in Stephanus!

(EG) Beim Angebot der Stephanusgemeinde im Rahmen der Aktion „Wärmewinter 23/24“ am letzten Samstag des Monats Dezember, gab es eine Abwandlung des Gaisburger Marsch, einer Rindfleischsuppe mit Kartoffeln, Spätzle und