Kaminbrand im Rebhuhnweg im Wolfbusch

(PS) Am Samstag, 9. Januar 2021 wurde die Feuerwehr Weilimdorf zu einem Einsatz alarmiert. Gegen 17 Uhr meldete der Bewohner eines Einfamilienhauses in Stuttgart-Wolfbusch einen Kaminbrand.

Pellets sorgten für Rauchentwicklung – Weilemer Feuerwehr im Einsatz

Zum 40. Einsatz im Jahr 2014 wurde die Freiwillige Feuerwehr zusammen mit dem Löschzug der Feuerwache 4 am Abend des 13. Mai alarmiert. Bewohner eines Wohnhauses am Rande von Weilimdorf rochen Rauch und bemerkten eine Rauchentwicklung aus ihrem Kellerbereich.

Auf der Suche nach der Ursache bemerkten Sie, dass der Pelletsraum verraucht war und der Zuführungssschlauch zur Pelletheizung heiß war. Sie reagierten sehr umsichtig, schlossen sofort die Türe des verrauchten Raumes und alarmierten über den europaweiten Notruf 112 die Feuerwehr.

Durch einen Trupp unter Atemschutz wurde der Raum kontrolliert. Weitere Kräfte von Berufs- und Freiwilliger Feurwehr kontrollierten das Gebäude. Im weiteren Einsatzverlauf mußte die Heizung teilwiese zerlegt werden. Beim Ausräumen wurden zahlreiche Glutnester gefunden und durch zwei Trupps unter Atemschutz ins Freie gebracht.

Über den ganzen Zeitraum wurden zudem Messungen durchgeführt, da im gesamten Bereich des Heiz- und Pelletraum zum Teil stark erhöhte CO-Werte nachgewiesen wurden.

Nachdem die gesamten Pelletsreste ausgeräumt, und der Heizraum längere Zeit belüftet wurde, nahmen die CO-Werte deutlich ab. Nach Kontrolle des gesamten Wohngebäudes und umfassender Beratung der Bewohner, konnten die Einsatzkräfte kurz nach Mitternacht an ihre Standorte zurückkehren.

Alle Infos auch unter www.feuerwehr-weilimdorf.de.

Schwerer Verkehrsunfall in der Hemmingerstraße

Gegen 11 Uhr ereignete sich am Sonntag, 30. Juni ein schwerer Verkehrsunfall in der Hemmingerstraße Ecke Motorstraße. Ein Motorradfahrer befuhr die Hemmingerstraße in Richtung Weilimdorf, als ein Autofahrer den Biker übersah und seitlich rammte.

Der Motorradfahrer flog mehrere Meter durch die Luft und blieb am Boden liegen. Die ersteintreffenden Polizisten stellten einen Herzkreislaufstillstand des Motorradfahrers fest und begannen sofort mit den Wiederbelebungsversuchen. Die Vitalfunktionen des Bikers konnten wieder stabilisiert werden. Der Fahrer wurde mit einem Schädel-Hirn Trauma und mehreren Knochenbrüchen ins Krankenhaus eingeliefert. Anschließend wurde die Straße gesäubert und dem Straßenverkehr wieder freigegeben.

Weitere Infos zum Einsatz der Feuerwehr Weilimdorf gibt es auf deren Webseite.

Weilimdorfer Feuerwehr bei Brandeinsatz am Pragsattel

Kurz nach acht am gestrigen Abend löste eine Brandmeldeanlage der SSB im Bereich eines U-Bahn-Tunnels an der Haltestelle Pragsattel aus.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte bestätigte sich die Lage. In einem Technikraum der SSB kam es aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Brand, wobei der betreffende Tunnelabschnitt komplett verraucht war. Sofort wurde mittels Atemschutz die betroffenen Bereiche abgesucht. Glücklicherweise wurden keine Personen verletzt. Anschließend wurde mit der Brandbekämpfung begonnen und die betreffenden Bereiche unter anderem mit einem Löschunterstützungsfahrzeug LUF vom Rauch befreit.
Während des Großeinsatzes wurden die verwaisten Feuerwachen durch weitere Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehren, unter anderem aus Weilimdorf, besetzt.

Nächtlicher Containerbrand

(TB) Um 2:17 Uhr wurden die Männer und Frauen der FF Weilimdorf an Allerheiligen unsanft geweckt: In der Holderäckerstraße brannten auf einem Firmengelände zwei größere Container.

Unfallschwerpunkt Haltestelle Giebel: Pkw kollidiert mit Stadtbahn

(TB) Kurz vor zehn Uhr am Freitagmorgen sind in Höhe der SSB-Haltestelle Giebel in der Engelbergstraße am Schildkrötenweg ein Pkw und eine Stadtbahn kollidiert; eingeklemmt wurde niemand.

Schwelbrand unter Fassade eines Mehrfamilienhauses

(TB) Bauarbeiten am Vordach eines Mehrfamilienhauses in der Mainzer Straße sorgten am Montagabend für einen größeren Feuerwehreinsatz.

Freiwilligen Feuerwehr Weilimdorf löscht in Hausen

(TB) Bereits zwölf Mal brannten im Jahr 2006 Mülltonnen oder -container in Weilimdorf – in der Nacht auf Samstag wieder einmal im Hausenring. Diesmal standen in Höhe der Haltestelle “Hausenring” zwei Papiercontainer im Vollbrand.

Einsatz während der Hocketse: brennender Heuhaufen

(TB) Kurz vor Ende des Tags der offenen Tür bei der Weilimdorfer Feuerwehr am 21. Mai 2006 meldete am Sonntagabend eine Streifenwagenbesatzung eine Rauchentwicklung im Gewann Steinröhre in Stuttgart-Hausen.

Brand in der Landauer Straße

(TB) Eine nicht zu übersehende Rauchsäule wies der Weilimdorfer Feuerwehr am Samstagmittag den Weg zur Einsatzstelle: In der Landauer Straße brannte ein Holzunterstand mit Containern in voller Ausdehnung.

Feuer in Wäscherei im Kreuzotterweg

(TB) Einen Brand in einer Wäscherei im Kreuzotterweg im Ortsteil Giebel meldeten Anwohner am Donnerstagmorgen kurz vor acht Uhr über den Notruf 112 der Feuerwehr.

Erneut Papiercontainerbrand in Weilimdorf

(TB) Sechs Einsätze in sieben Tagen – und immer entweder ein Brandmelderalarm oder ein brennender Papiermüllcontainer. Heute vormittag war wieder einmal letzteres an der Reihe: Um 8:45 Uhr alarmierte die Einsatzzentrale der Stuttgarter Feuerwehr die FF Weilimdorf in die Pforzheimer Straße.